Bitte schreibt uns oder diskutiert mit auf facebook!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Telekom LTE
Telekom - Das Netz der Zukunft

 

 

 

LTE vodafone
vodafone - Real LTE

 

 

 

 

Startseite                  Neuigkeiten                  Aktionen                    LTE für Einsteiger  

 

Gästebuch   

Gerne könnt ihr im Gästebuch eine Nachricht hinterlassen, wenn ihr etwas gut oder auch schlecht findet.  

Über den Link "Ins Gästebuch eintragen" gelangt ihr zum Formular. 

 

69 Einträge auf 7 Seiten

Max Hildebrandt

01.04.2017
04:08
Andere Story.. Bei der Telekom wegen hybrid angerufen und gefragt ob es bei uns möglich ist da unser Internet sehr langsam ist. Die Antwort : ja unser hybrid ist für Gegenden mit langsamer Internet Versorgung. Aber bei ihnen ist die Verbindung ja doch sehr langsam, da ist das leider nicht möglich... Unfassbar. Es steht nirgendwo geschrieben dass eine 6k Leitung Voraussetzung ist. Wenn ich die hätte würde ich ja nicht mehr hybrid haben wollen weils ja auch teuer ist... Genauso ärgerlich wie wenn jemand auch meint sein internet ist langsam aber solange Youtube noch ohne zu ruckeln auf 1080p läuft geht's gerade noch...

Max Hildebrandt

01.04.2017
03:59
Leider wirklich unverschämt was die Telekom abzieht. Nicht nur die dumme drossel Politik. Nein, wenn schon Ausbau, dann nur vdsl. Was zur Hölle sollen uns die kupferleitungen denn in 10 Jahren noch bringen? Glasfaserkabel ist das einzige was etwas taugt. Mit vectoring stehen alle wieder vor dem selben Problem. In meinem Umkreis habe alle min. 2 mbits, eher 50-100 mbits durch vectoring... Wir haben dsl Light oder halt lte. Laut Telekom verfügbarkeitscheck ist magenta hybrid hier möglich. Laut Callcenter jedoch nicht??? Auch sollte man, wenn man schon lte Verträge drosselt wegen Mobilfunktechnischer Ähnlichkeit bedenken dass die Mobilfunk Verträge für unterwegs und für einzel Personen gedacht sind. Heißt : 5personen haben z. B. 5*2gb also 10gb Volumen. FÜR UNTERWEGS!!! In den Call & surf Verträgen der Vodafone geht es jedoch um ganze Haushalte mit auch z. B. 5 Personen. Und die Dinge die jmd unterwegs mobil nutzt oder zuhause sind doch stark unterschiedlich. Zuhause werden Updates gezogen, Videos geschaut, Hausaufgaben gemacht (ja, Lehrer setzen häufig eine schnelle Internet Verbindung vorraus) usw. Mobil werden "nur" ein paar Websites aufgerufen und Nachrichten verschickt. Also 10gb mobil vs 30gb zuhause. Und der Umfang der zuhause benötigt wird beträgt meiner Meinung nach mindestens das 10 fache der mobilen. Diese beiden Arten an "Verträgen" zu vergleichen um Dinge wie Volumen oder Drosselung vor Gericht zu rechtfertigen sollten einfach unzulässig sein da sie einfach nicht vergleichbar sind...

Robert Meißner

02.08.2016
08:24
hey

ich bin über eure Seite hier gestolpert.... Wahnsinn was ihr hier auf die Beine gestellt habt. Ich bin leider auch einer von den wenigen 5% welche sich hier mit Volumentarifen rumschlagen müssen. Es gibt hier echten Nachholbedarf!!! Ich komme als normaler Nutzer (kein Filesharing, kein Cloudnutzer) mit meinem normalen Surfverhalten, IMMER an die 30gb Grenze...... bißchen Youtube für meine Tochter , Facebook und co und dann noch 4-5 Android Geräte welche alle Ihre Updates haben wollen.... und dann 1 Folge a 45 Min pro Woche bei Amazon Prime.... das wars --> Nachbuchen... macht übrigens im Jahr ca. 180€ Mehrkosten und die Grundgebühr ist auch nicht teurer zzgl Routermiete als ein normaler DSL AS... Toll gemacht Telekom

Chris 

09.05.2016
13:31
Ich verfolge das ganze mit dem LTE schon eine Weile .. und ich muss sagen ich wäre froh ein Internetnutzer der 2. Klasse zu sein.

Stattdessen bin ich ein Internetnutzer der 3. Klasse oder sogar schlechter.

Ich bin ein nutzer einer DSL via Sat lösung was heißt 4GB Volumen und anschließend greift die FUP. Dazu kommen Pingzeiten von 600ms im Idealfall.

Allerdings funktioniert unsere Anlage derzeit alles andere als Optimal .. 90% der Tages ( Nachts weiß ich nicht was die Anlage macht ..) funktioniert es garnicht .. aber das ist jetzt hier nicht das Thema.


Bis vor ein paar Wochen war an meiner Adresse noch kein LTE bei der T. vorhanden. Dies hat sich inzwischen geändert .. ich war froh als ich mal wieder die Karte mit dem Ausbau angeschaut habe und feststellen konnte das nun 4G bis 50Mbit verfügbar war.

Per Rückfrage mit der T. konnten die mir dies auch betätigen .. Allerings nur für Handys oder Datensticks .. und nicht für den Stationären gebrauch und den entsprechenden Tarifen. ..

Ich will jetzt nicht sagen das ich die Drosselung beim LTE befürworte ... aber die Probleme hätte ich gerne.. Es wäre für mich tatsächlich schon ein Fortschritt.

Klar es gibt ja noch V. .. aber ehrlich gesagt sind wir Telefontechnisch sehr zu frieden mit den Magenta farbenen und wollen den Anschluss auch behalten .. was gegen die roten spricht .. von daher bleib ich wohl weiterhin Offline in dieser Welt ;)

Vll gibt es ja noch ein paar denen es so geht wie mir ..



Nach dem frustabbau nun auch noch ein Lob an die Betreiber für die Informationen und die Verständlichkeit der Seite ..


Gruß Chris

Jörg H.

19.03.2016
07:13
Super Sache! Weiter so!
Mir fehlt allerdings der Dritte im Bunde .... Was ist mit O2?

Ein Punkt, der mich heute bei der Telekom stört, ist die "Kontigentierung" der Hybrid-Anschlüsse. Trotz Top-LTE-Enpfang bekommt man Hybrid nicht. Der Nachbar 3 Häuser weiter steht 15m höher und bekommts. Mein Router unterm Dach erreicht die gleiche oder bessere Empfangsqualität wie seiner im Keller, aber das ist den Telekomikern egal .....

H. Schnitt

15.03.2016
21:41
+3 Daumen hoch für Eure Seite! Kommunikation, Schulaufgaben, Einkaufen, Reiseplanung, Nachrichten. Es ist heute normal, dass dafür das Internet genutzt wird. Mit 10 GByte stößt man da ruck-zuck an Grenzen. Austausch ganzer Bilderserien? Mal eben eine Youtube-Anleitung betrachten? Softwareupdates? Radiostreaming? Mediathek? Kartenupdates?. - Alles Fehlanzeige. Vielleicht könnte man sich bei ca. 100 GByte stressfreier durch das Internet bewegen. Für 3 x 30 GByte sind das schlappe 49,95 + 14,95 + 14,95, rund 80 Euro. Schöne, neue Breitband-Welt!

Claus Moosbauer

15.03.2016
01:28
Hallo,
seit 04/2012 hatte ich call&surf via funk von der telekom. Bis ich wegen der Drossel auf magenta zuhause hybrid wechseln wollte.
(Ich habe bis zu 4 mal im Monat speed on buchen müssen) Das hatte fatale Folgen. Mir wurde zwar ein Hybrid Router zugesandt aber der Tarif nicht gebucht. Ich bekam einen DSL mit 384 Kbit. Das war vor 6 Wochen. Seitdem konnte mir keiner eine ordentliche Auskunft erteilen, warum hybrid bei mir nicht möglich ist. Viel schlimmer ist, dass ich den alten Tarif nicht zurück bekomme. Das wäre nicht mehr buchbar. Meine Frau und ich sind selbständig und derzeit nicht mehr in der Lage unsere Geschäfte von zu Hause aus ordentlich zu führen. Ich habe bestimmt mit über 40 Call-­Center-­Mitarbeitern der Telekom telefoniert. Ich bin schockiert über die Inkompetenz und das Desinteresse dieser Leute.
Ich habe mich auch schriftlich mit meiner Kd.-Nr.an das Telekom-hilft-Team gewendet. Diese Mitarbeiter melden sich dann mit Vornamen und dem Anfangsbuchstaben ihres Nachnahmen, was ich seltsam finde. Was für ein Geschäftsgebahren sich beim Kunden so zu melden.
Die konnten mir jedoch auch nicht helfen und hoffen das die Kollegen der Rückabwicklung trotz der verstrichenen Widerspruchsfrist (40 Anrufe !!!) mir den alten Tarif wieder zur Verfügung stellen können.
Ich frage mich was hier das Problem sein soll. Ist nicht gerade LTE der Tarif den die Kunden auf dem Land benötigen bzw. ein Recht darauf haben sollten. Hier wird ein 2 Klassen Internet betrieben und das Recht auf Teilnahme am sozialen Leben bzw. das Arbeiten mit dem Netz eingeschränkt. Dieses Problem sollte wesentlich öfter von den Medien angeprangert werden, um den Druck auf die Verantwortlichen zu erhöhen.
mfg...

Flo Jue

07.03.2016
21:08
Diese Seite tröstet etwas, so wie eine Selbsthilfegruppe. Gibt es ein Spendenkonto von Euch?

René M

30.01.2016
13:01
Ich habe sogar einen priviligierten LTE Anschluss, denn durch das Gerichtgsurteil Az: 26 O 211/13 habe ich sage und schreibe 60G/Monat zur Verfügung und komme mit 3 Smartphones, 2 Tablets und 1 TV - wenn ich nur wenig Video on Demand nutze (also 2x pro Monat) gute 15-20 Tage weit. Wunderbar! Nun gibts ja die Hybrid Anschlüsse ohne Drossel, halt mit DSL und LTE. Ich bekomme auch Werbung per Post, aber leider - geht der Anschluss bei mir nicht. Ein "warum" kann mir keiner erklären, aber ich denke, es liegt an der DSL Bandbreite, die ja eh nur 384er Kb/s dicke ist und darüber kein VoIP sauber läuft... Spitzenklasse. Zahlst sau viel Geld und man muss sich "zügeln" mit dem Internet. Soso... Ich frag mich ernsthaft, ob die Kunden, die einen 10GB/Monat Anschluss haben, damit überhaupt leben können...
Ob ein Auto, was 500 KM / Monat schnell fahren kann, danach auf 25km/h gedrosselt wird, sich auf dem Markt durchsetzen? Man kann ja nicht sagen, das es ab den 501. KM nicht geht. Und das "Zügeln" funktioniert genau so wenig wie beim LTE "fahren sie halt langsamer"... HAHA, ich könnt ja auch langsamer Surfen, kein Thema! 6-10 Mbit/s reichen aus, dafür aber eben keine Drossel. Nein, geht ja nicht, weil Netz Überlastet oder sonst was. Nur komisch, das bei jeden der Monat beim 1. anfängt...
Ich bin gespannt, wie das weiter geht....

Matthias RE

12.01.2016
14:04
Als mir kürzlich mein Kollege offerierte, daß er im letzten Monat per DSL einen Datendurchgang von annähernd 800Gb hatte, kam mir folgende Überlegung: es gibt in Deutschland den AGG! Darauf basierend sollte man klagen. Ich habe nur 2 Gb frei.

Seite 1 von 7

 

 

Anmerkungen zu Gästebucheinträgen:

@ Jörg H. am 19.03.2016

O2 bietet keine LTE-Zuhause Tarife mehr an. Da das Produkt nicht konkurrenzfähig war hat man es 2013 wieder vom Markt genommen.

 

@ Flo Jue am 07.03.2016

Eine gute Idee mit dem Konto. Wenn wir einen Anwalt finden werden wir ein Konto für sein Honorar einrichten

 

@ Matthias RE am 12.01.2016

Seit längerem versuchen wir eine Klage wegen verschiedener Punkte anzustrengen. Leider waren bisher alle Bemühungen, einen Anwalt zu finden der uns unterstützt, erfolglos. Die meisten haben nicht einmal geantwortet.

 

@ pantoffelchen am 08.03.2015

Eine Petition zur Universaldienstverpflichtung ist eine gute Idee. Wir sollten das auf der fb-Seite diskutieren: https://www.facebook.com/LTE.Drossel.de

 

@ Michael am 19.12.2014 & FJ am 05.01.2015

Nochmal zur Klarstellung, nicht die Geschwindigkeit ist entscheidend! Voraussetzung ist, dass die Leitung für Annex J geeignet ist, um IP-Telefonie zu erlauben. Nicht jeder DSL2000RAM - Anschluss erfüllt dies, abhängig von der Technik im DSLAM (Verteiler). Wichtig ist der Zusatz "IP" bei der Verfügbarkeitsprüfung, also DSL384 IP oder DSL2000RAM IP.

 

@ Peter am 04.12.2014

Hallo Peter, hätte Dir gern persönlich geantwortet, leider ohne mail Adresse nicht möglich.

Die Aussage von Rudi bezieht sich sicher auf den Blogeintrag http://blog.telekom.com/2014/01/17/transparenzreise-der-telekom-naechste-station-call-surf-comfort-via-funk/ 

 

@ mobi33 am 20.06.2014

Hallo mobi33, ich bin mir nicht sicher ob Sie die Seite hier, insbesondere auch <LTE fuer Einsteiger> richtig gelesen haben. Deshalb folgende Anmerkungen:
- Breitband muss bezahlbar sein, richtig! Aber warum müssen LTE Tarife teurer sein als DSL, trotz niedrigerer Investitionen?

- Die physikalischen Eigenschaften verlangen eine Limitierung des Zugangs zu Funkzellen. Das ist nicht gleichbedeutend mit Volumentarifen. Die Ressourcen sind groß genug, so dass keine Notwendigkeit besteht bereits bei 10 oder 30 GB zu drosseln.
- Volumentarife werden sich nicht durchsetzen, das ist eine rückwärts gewandte Illusion. Durch den Zusammenhang von Volumen und Geschwindigkeit wird die Leistung letztlich über die Geschwindigkeit definiert. Wer nur 2GB verbraucht dem reicht ein 16 Mbps-Tarif, wer 200 GB verbraucht wird eher einen 100 Mbps-Tarif bezahlen (müssen). 

 

@ ospel am 07.05.2014

mach ich!

 

Kontakt

Wer mehr über uns wissen will, Fragen zu LTE oder Informationen und Hinweise für uns hat, kann sich gern über das Kontaktformular melden. Wir versuchen jede Anfrage zeitnah zu beantworten.

Wir freuen uns über Deine Nachricht.

 

 

 

 

Impressum

 

Dies ist ein rein privates Angebot ohne kommerziellem Hintergrund. Banner oder Linksetzungen auf gewerbliche oder gemeinnützige Angebote dienen ausschließlich der Information.

 

Inhaber der Seite: Jochen Bonitz, Am Schützteich 8, 09212 Limbach-Oberfrohna

 

Kontakt:    jochen<punkt>bonitz(at)t-online<punkt>de oder mit dem Kontaktformular

 

Alle Rechte vorbehalten.
Nachdrucke, öffentliches Zugänglichmachen, sowie Vervielfältigungen auf Datenträger aller Art, auch auszugsweise, sind nur für den privaten Gebrauch erlaubt. Ausnahmen sind auf Anfrage möglich.

 

Für Inhalte von Webseiten, auf die durch einen Link verwiesen wird und Inhalte, die ausdrücklich oder konkludent, z.B. mittels Urhebervermerk oder entsprechendes Branding als fremde Inhalte gekennzeichnet sind, übernimmt der Autor dieser Seite keine Haftung.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten / verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden und gegen geltendes Recht verstoßen. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde

 

 

 

 

nach oben 

 

© WoGi – Fotolia.com